Wolkendecke reißt kaum auf: Sonne macht Pause

Örtlich können auch Schauer fallen - Donnerstag wird wieder freundlicher - vor 7 Stunden

+++ Bei knapp über 20 Grad und kaum Sonne wird der Mittwoch nicht besonders freundlich. Gerade nördlich von Nürnberg können vereinzelt Schauer fallen, die Wolkendecke reißt kaum auf. Einzige Ausnahme: das fränkische Seenland.

+++ Auch der Donnerstag startet regnerisch und bewölkt. Je nach Wettermodell bleibt es den ganzen Tag über grau, in anderen Berechnungen bekommt die Sonne doch eine Chance. Die Temperaturen steigen wieder etwas, mit um die 24 Grad wird die Luft angenehm warm.

+++ Der Freitag wird dann noch einmal deutlich wärmer - manche Portale prognostizieren bis zu 30 Grad. Die Sonne steht bis zum Mittag am fränkischen Himmel, dann zieht aus Nordwesten eine Kaltfront über die Region. Am Nachmittag wird es windig mit Böen aus Nordwesten, abends können auch wieder Schauer fallen.

29.06.2020, Niedersachsen, Sarstedt: Dunkle Wolken ziehen hinter einem Windrad, das inmitten eines Getreidefeldes steht, nahe des Ortsteils Hotteln auf. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ © Hauke-Christian Dittrich


weitere Meldungen aus dem Ressort: der-berg-ruft.de

Auf Facebook teilen

Auf Google+ teilen

Facebook Gefällt mir

Artikel twittern