Das war der Berg 2019: Der Abschied mit Peter Wackel

Die Moskitos mit Lili Marleen beenden traditionell die Erlanger Bergkirchweih - 18.06.2019 01:21 Uhr

Zuerst Pfarrer, dann wieder Party-Mann: Peter Wackel beim Bergkirchweih-Abschied am Erich Keller. © Klaus-Dieter Schreiter


Zum ersten Mal hatte der Bubenreuther Peter Wackel "die Ehre", wie er sagt, als Priester das letzte Fass der Bergkirchweih zu Grabe zu tragen. Eine Prozession mit Kellerwirten, Kellnern und eben Peter Wackel begleitete also das letzte Fass am Erich Keller.


+++ Zum Nachlesen: Die Bergkirchweih im LiveBlog +++


Danach gab es wie gewohnt ein wenig Berg-Verlängerung vom Oberbürgermeister der Stadt, Florian Janik. Die Moskitos spielten weiter, ehe dann gegen 23.30 Uhr auch das letzte Lied erklingen musste. Traditionell ist das Lili Marleen

Bilderstrecke zum Thema

Bergkirchweih 2019: Abschied mit Peter Wackel und Lili Marleen

Auf dem Erich Keller ist das letzte Fass Bier zu Grabe getragen worden. "Pfarrer" Peter Wackel gab sein Bestes, und Oberbürgermeister Florian Janik verlängerte traditionsgemäß die Sperrstunnde. Das war die Bergkirchweih 2019 in Erlangen.


 

weitere Meldungen aus dem Ressort: der-berg-ruft.de

Auf Facebook teilen

Auf Google+ teilen

Facebook Gefällt mir

Artikel twittern